Archiv der Kategorie 'Antifa'

Heraus zur Silvesterdemo 2013 in Stuttgart!

Am 31. Dezember findet in Stuttgart, wie in den Jahren zuvor eine Demonstration an Silvester statt. Dieses mal steht die Demonstration unter dem Motto: „Keinen Schritt zurück! Gegen Polizeigewalt & Überwachungsstaat, Vorwärts für eine revolutionäre Perspektive!“
Wir rufen dazu auf sich an der Demonstration zu beteiligen.

Anreise aus Villingen-Schwenningen:
Für alle die gemeinsam zur Demonstration fahren wollen: Treffpunkt 14 Uhr, Bahnhof Villingen.

31.12.2013 | 17:30 Uhr Marienplatz | Stuttgart-Süd

Mehr Informationen zur Silvesterdemonstration

Aufruf der Revolutionären Aktion Stuttgart

Nazis morden, der Staat lädt nach… – Demo zum NSU Prozess

Wir Dokumentieren im folgenden den Aufruf der Antikapitalistischen Linken München:

ANTIFASCHISTISCHE DEMONSTRATION AM SAMSTAG 13 APRIL (MÜNCHEN, STACHUS). ANLÄSSLICH DES NSU-PROZESSES AM SAMSTAG VOR PROZESSBEGINN IN MÜNCHEN – KEIN VERGEBEN, KEIN VERGESSEN!

Am 17 April beginnt in München der Prozess gegen Beate Zschäpe und vier weitere Neonazis wegen der Verbrechen der Nazi-Zelle NSU. Dreizehn Jahre konnte diese rassistische Mörderbande ungehindert durch Deutschland ziehen, zehn Menschen erschießen und weitere durch Bombenanschläge verletzen – aus Hass, weil die Opfer (bis auf eine Polizistin) nicht deutsch, sondern türkischer, kurdischer, griechischer Herkunft waren. Die beispiellose Mordserie war möglich, weil Teile von Polizei und Geheimdienst die Nazi-MörderInnen direkt unterstützten oder bewusst wegschauten! Mit einer Demonstration am Samstag vor Beginn des NSU-Prozesses wollen wir der Ermordeten gedenken und die Verantwortung des Staates für den Nazi-Terror aufzeigen. Wir rufen auf zum Aufbau wirksamer Gegenwehr gegen faschistische Gewalt und rassistische Angriffe – Mit allen Mitteln, die notwendig sind! (mehr…)

Offenes antifaschistisches Treffen in VS gegründet

In Villingen-Schwenningen gibt es in Zukunft, für alle die sich gegen Faschismus und die rechten Umtriebe in der Region engagieren wollen, einen Anlaufpunkt (Quelle: linksunten.indymedia.org):

Wenn du Probleme mit Nazis in deinem Stadtteil oder in der Schule hast, wenn du aber auch einfach nicht weiter mit ansehen magst, wie Faschisten gegen andere Menschen hetzen, dann engagiere dich vor Ort und gemeinsam mit uns gegen Nazis!
Das offene antifaschistische Treffen (OAT) Villingen-Schwenningen bietet allen, die gegen Nazis, Rassisten und Faschismus aktiv werden wollen oder dies auch schon sind, einen offenen Anlaufpunkt. (mehr…)

Kämpferisch ins neue Jahr!

Aufruf zur Silvesterdemo in Stuttgart. Aus Villingen-Schwenningen wird es eine gemeinsame Anreise mit dem Zug geben. Treffpunkt ist um 14:00 Uhr am Bahnhof in Villingen.

Kämpferisch ins neue Jahr – Gegen Kapitalismus und Krise

Das Jahr 2012 war geprägt durch die kapitalistische Krise, die weltweit Armut und Elend weiter vergrößerte. Angriffe auf die soziale Absicherung, Perspektivlosigkeit für Jugendliche und Massenarbeitslosigkeit gehören in immer mehr Ländern zum Alltag. Das Jahr war aber auch geprägt von enormen Streiks und Massenprotesten: In Griechenland, Spanien, Portugal und zahlreichen weiteren Ländern waren Millionen auf den Straßen um gegen die Angriffe des Kapitals aufzubegehren. (mehr…)

Protest gegen Burschentag in Stuttgart

Vom 23. bis zum 25. November plant die „Deutsche Burschenschaft“ einen außerordentlichen Burschentag. Die „Deutsche Burschenschaft“ ist einer der bedeutendsten Zusammenschlüsse von Burschenschaften in Deutschland. (mehr…)

Auf nach Dresden!

Am 18. Februar werden wie in den Jahren zuvor Faschisten aus dem ganzen Bundesgebiet und darüber hinaus versuchen in Dresden auf zu marschieren. In den vergangenen zwei Jahren gelang es Antifaschistinnen und Antifaschisten durch entschlossenes und konsequentes Handeln den Aufmarsch der Nazis zu verhindern. Auch in diesem Jahr werden wir ihnen nicht die Straße überlassen. Darum am 18. Februar nach Dresden, setzen wir ein starkes antifaschistisches Zeichen und verhindern den Naziaufmarsch.
Aus der Region werden auch in diesem Jahr wieder mehrere Busse nach Dresden fahren. Für Infos wegen Bustickets oder der Anreise schreibt uns eine Mail oder wendet euch direkt an die Städte aus denen Busse Fahren.

Aufruf: Dresden 2012 – Den antifaschistischen Widerstand organisieren (mehr…)

Am 22. Oktober auf nach Emmendingen! Nazi-Aufmärsche verhindern – egal wo!

Wie verschiedene Presseberichte angedeutet haben, ist es nun öffentlich, dass die Nazis am 22. Oktober weiter in die Region Ortenau/Südbaden mobilisieren, jedoch ihren Ort gewechselt haben. Der neue Ort für ihren Aufmarsch ist die Stadt Emmendingen.

Wir als Antifaschistisches Bündnis Ortenau rufen dazu auf, am 22. Oktober nach Emmendingen zu fahren, um entschlossen und konsequent zu zeigen, dass wir Nazi-Aufmärsche nirgendwo dulden! (mehr…)

Aufruf: Antifaschist von Nazi schwer verletzt! Enough is enough!

Am 1. Oktober 2011 wurde ein Antifaschist in Riegel im Landkreis Emmendingen von einem Offenburger Neonazi angefahren und hierbei schwer verletzt. Bei dem Täter handelt es sich um den überregional bekannten Offenburger Nazi Florian Stech. Der Antifaschist wurde in ein Freiburger Krankenhaus eingeliefert und muss seither auf der Intensivstation behandelt werden. (mehr…)

Freiheit für Chris!

Für antifaschistische Solidarität!
Gegen Repression und Polizeigewalt!
Am 4. August wurde ein Stuttgarter Antifaschist festgenommen und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. Vorgeworfen wird ihm die Beteiligung an antirassistischen Protesten gegen einen „islamkritischen Kongress“ und den Gründungsparteitag des Landesverbandes der Partei „Die Freiheit“ Anfang Juni diesen Jahres. Im Rahmen dieser Aktivitäten soll der Antifaschist an zwei Körperverletzungsdelikten beteiligt gewesen sein. Eine unter anderem mit fehlenden sozialen Bindungen begründete Fluchtgefahr dient als Begründung der Untersuchungshaft.
Wir fordern die Aufhebung der Untersuchungshaft und solidarisieren uns mit dem Beschuldigten. (mehr…)

Naziaufmarsch in Dortmund verhindern!

Zum siebten Mal in Folge versuchen Neonazis anlässlich des Internationalen Antikriegstages in Dortmund zu marschieren. Neofaschisten
rufen europaweit dazu auf am 03.09.2011 am sogenannten „Nationalen Antikriegstag“ teilzunehmen. Dieser gilt, nach dem im Februar
erfolgreich verhindertem Aufmarsch in Dresden, als wichtigster Naziaufmarsch in Deutschland. (mehr…)