Archiv der Kategorie 'Klassenkampf'

Heraus zur Silvesterdemo 2013 in Stuttgart!

Am 31. Dezember findet in Stuttgart, wie in den Jahren zuvor eine Demonstration an Silvester statt. Dieses mal steht die Demonstration unter dem Motto: „Keinen Schritt zurück! Gegen Polizeigewalt & Überwachungsstaat, Vorwärts für eine revolutionäre Perspektive!“
Wir rufen dazu auf sich an der Demonstration zu beteiligen.

Anreise aus Villingen-Schwenningen:
Für alle die gemeinsam zur Demonstration fahren wollen: Treffpunkt 14 Uhr, Bahnhof Villingen.

31.12.2013 | 17:30 Uhr Marienplatz | Stuttgart-Süd

Mehr Informationen zur Silvesterdemonstration

Aufruf der Revolutionären Aktion Stuttgart

Vereint in Krieg, Krise und Armut sind für uns kein Grund zu feiern!

Am 2. und 3. Oktober finden in Stuttgart die offiziellen Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit statt. Groß inszeniert mit breitem Rahmenprogramm, Volksfest und Auftritt des glühenden Antikommunisten und derzeitigen Bundespräsidenten Joachim Gauck soll das kapitalistische Deutschland gefeiert werden.

Der Hauptzweck dieser reaktionären Veranstaltung ist es, unter anderem, jegliche Alternative zum krisengebeutelten Kapitalismus als utopisch darzustellen und zu verteufeln. Gleichzeitig wird versucht die in den letzten Jahren immer stärker zu Tage tretenden kapitalistischen Widersprüche, durch die völlig kritiklose Zelebrierung des Wiedervereinigten Deutschlands und der Betonung der nationalen Zusammengehörigkeit, zu verschleiern. Die Bevölkerung soll sich als deutsch definieren und die Interessen des deutschen Kapitals als die eigenen begreifen. (mehr…)

Der 1.Mai in Villingen-Schwenningen

Am diesjährigen 1.Mai veranstaltete der DGB in Villingen-Schwenningen das zweite Jahr in Folge eine Demonstration. Insgesamt beteiligten sich etwa 150 Menschen daran. Die Demonstration die unter dem offiziellen Motto des DGB „Gute Arbeit. Sichere Rente. Soziales Europa.“ stand, führte vom Schwenninger Bahnhof in die Innenstadt und endete auf dem 1.Maifest der Gewerkschaften. Ein kleiner antikapitalistischer Block sorgte zusammen mit migrantischen GenossInnen für eine laute und kämpferische Demonstration. (mehr…)

Übersicht zum 1. Mai 2013

Weltweit gehen am 1. Mai Millionen Menschen auf die Straße, um eine gerechte und solidarische Gesellschaft zu fordern. Auch in Villingen-Schwenningen wird an diesem Tag eine Demonstration statt finden. Wir rufen zur Antikapitalistischen Beteiligung an der DGB Demonstration auf.

Mittwoch | 01.05.2013 | Heraus zum revolutionären 1.Mai | 10:00 Uhr | VS-Schwenningen | Bahnhof

Unser Aufruf zum 1.Mai in Villingen-Schwenningen
Bundesweite Mobilisierung
Zeitung zum 1. Mai

Bericht des 1.Mai 2012 in Villingen-Schwenningen

1. Mai Straße frei!

Weltweit gehen am 1. Mai Millionen Menschen auf die Straße, um eine gerechte und solidarische Gesellschaft zu fordern. Auch in Villingen-Schwenningen wird an diesem Tag eine Demonstration stattfinden.

Klassenkampf von Oben…

Seit Inkrafttreten der sogenannten Hartz-IV Gesetze, findet ein massiver Sozialabbau und eine Prekarisierung von Arbeitsverhältnissen, beispielsweise durch die Verbreitung von Leiharbeit, 400-Euro-Jobs und Werksverträgen, statt.
Seit Beginn der Wirtschaftskrise 2007/2008 haben sich die Angriffe des Kapitals gegen die breite Masse der Bevölkerung nochmals verschärft. Arbeitsrechte und Sozialleistungen werden immer weiter beschnitten, Banken und Unternehmen werden mit staatlichen Mitteln vor der Pleite gerettet und die Kosten dafür auf die Bevölkerung abgewälzt.
Auch bei uns in der Region verschärfen sich die gesellschaftlichen Widersprüche, die Zahl der Arbeitslosen steigt, viele Jugendlich finden keinen Ausbildungsplatz oder werden nach der Lehre nicht übernommen. Die Reallöhne sinken, denn Lohnerhöhungen reichen oft nicht aus,um die gestiegenen Kosten für das tägliche Leben, für Essen, Strom und Miete, auszugleichen.
Entlassungen, Betriebs- und Werkschließungen gibt es auch hier. Besonders davon betroffen sind junge Menschen. Unter ihnen ist die Zahl der Arbeitslosen fast doppelt so hoch wie im gesamten Durchschnitt. Wenn sie eine neue Stelle finden, ist diese meist zeitlich befristet oder es handelt sich um ein Leiharbeitsverhältnis. (mehr…)